Archiv des Autors: Arne Marenda

Shooting mit Steph

Alle Jahre wieder – ein Shooting mit Steph (Instagram) – und wie immer hatten wir eine tolle, kreative und erfolgreiche Zeit. Danke dafür! Diesmal ging es auf ein ehemaliges Truppenübungsgelände in Fürther Umland auf dem man viel Platz und Ruhe hat. Ein toller Ort für das Portraitshooting mit Steph (Facebook)

Technik: Nikon D750, Tamron 70-200 2.8 G, Nikon 85 1.8 G

 

Streetshooting mit Dani

Der Herbst hat begonnen – Zeit für ein klassisches Streetshooting. Heute im Ring: Dani von  Dani Luu Tattoo die sich vor meine Kamera getraut hat. Vielen Dank für das tolle Shooting und die interessanten Gespräche 🙂

NikonD750 + Nikon 85 1.8D

Gewölbe aus dem 18. Jahrhundert

Diesmal führte mich der fotografische Weg in den oberfränkischen Untergrund, genauer gesagt in einen alten Sandstein-Bierkeller aus dem 18. Jahrhundert. Netterweise durfte ich Andy vom Augenblicke Fotoblog begleiten, der eine Genehmigung zum Besuchen dieses Ortes eingeholt hatte, da sich der Zugang zu der Anlage auf Privatbesitz befindet.

Besonders interessant ist die Anlage auch deshalb, weil die Gewölbe im Zweiten Weltkrieg ab 1943-1945 wohl auch zur Rüstungsproduktion durch Zwangsarbeiter benutzt wurden.
Mehr geschichtliche Angaben demnächst auf meiner Website: bauzeugen.de

Mittelaltershooting mit Lisa

Diesmal ging es mit Lisa und Jan ins Ansbacher Land zu einer verwunschenen Burgruine für ein Mittelaltershooting. Glücklicherweise ist die Location nicht besonders vermüllt und auch nicht touristisch aufbereitet was den besonderen Charme der alten Gemäuer ausmacht. Wegen der Klamotten schaut euch doch malbei  Oak’n’Ivy um.

Technik: Nikon D750, Tamron 70-200 2.8, Nikon 35 1.8, Nikon 85.1.8

Shooting mit Bianca

Vor einigen Tagen ging es mal wieder in Studio im zbau zum Shooting mit Bianca. Mit ihr hatte ich bereits vor mehr als 10 Jahren einmal ein Shooting für das British Empire für die Firma Converse.

Diesmal ging es nur um Bianca, 1-2 Studioblitze, kleines Equipment, Sw-Bearbeitung. Vielen Dank an Bianca für das tolle Shooting!!!

Technik: Nikon D750, Nikor 85 1.8 G und 35 1.8 G

Kurztrip nach Nordtirol Teil 1

Nach vier Stunden gemütlicher Anreise kamen wir in unserer sehr großzügigen und empfehlenswerten Ferienwohnung in dem seit 200 Jahren in Familienbesitz befindliche ‚Urblhof‘ in Leutasch an.

Der erste Abendspaziergang führte uns zur Leutascher Ache – quasi eine Mini-Isar mit kristallklarem Wasser und großen Kieseln. Bevor wir diese erreichten, durften wir noch einem Almabtrieb der hiesigen Kühe beiwohnen, die mit lautem Glockengetöse von den Höhenlagen ins Tal geführt wurden.

Nach einiger Zeit bogen wir dann Richtung Hang ab, um den Heimweg durch den wunderschönen Wald anzutreten und den Sonnenuntergang zu genießen.

Die Tagestour am nächsten Tag führte uns zu den nur periodisch auftretenden Lotten-, und Wildmoossee. Diese Seen verschwinden auch gerne mal ein paar Jahre. Das letzte Mal sah man die Kollegen im Juli 2018… Wir hatten nicht soviel Glück, schöne Landschaft war es dennoch. Etwas bizarr mutete allerdings der zwischen den Seen gelegene Golfplatz an.

Der letzte See den wir ansteuerten – der Möserersee – führte dann auch Wasser (zur Freude von Henry).