Über Arne Marenda

Foto- und Mediendesign, Portraitstudio in Nürnberg/zbau. Fotografische Schwerpunkte: Events, Portraits, Urbanes Leben, Landschaften

Ausflug zum Schloßpark Dennenlohe

‚Seit 1990 verbringt der grüne Baron Süsskind fast jeden Tag in seinem Garten. 99 Prozent aller Pflanzen sind von ihm selbst gepflanzt, alle Steine selbst gesammelt und gelegt. Mittlerweile ist der Park rund 26 Hektar groß – und ein Ende ist nicht in Sicht..

Der Park von Dennenlohe gliedert sich in drei Bereiche auf – der täglich geöffnete Rhododendronpark der aufgrund seiner Pflanzenvielfalt als Botanischer Garten anerkannt ist, der stetig wachsende Landschaftspark, ein Patchwork von traditionellen Kultur- und Wildlandschaften, sowie der nur an bestimmten Tagen im Jahr geöffnete Privatgarten des Schlosses.‘
Quelle

Um die Schönheit des Parks zu erhalten zahlen Erwachsene 15 Euro Eintritt – ein sicherlich stolzer Preis. Allerdings bekommt man durch die schönen Wege, die unzähligen, auch exotischen Pflanzen, die vielen Brücken und asiatischen Tempel auch einiges geboten. Der Park ist eher ein Ort um zur Ruhe zu kommen und nicht um ‚Action‘ zu erleben. Hunde sind sehr willkommen. Es empfiehlt sich eine kleine Vesper und genug Getränke mitzunehmen, da man dort schon 2-3 Stunden verbringen kann und das Café sich gleich am Anfang der Anlage befindet.